Ab sofort ist immer jeden 1. Montag im Monat ein Spezialtraining in der reinheimer Halle.

Ab 20:30 Uhr werden immer bestimmte Grundlagen für Schlag- und Lauftechnik im Badminton vermittelt.

Was genau gemacht wird, wird immer auf unserer Website bekannt gegeben.

Mitmachen kann jeder, zur Planung wäre es gut wenn ihr euch kurz anmeldet.
Entweder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt bei Robin in der Halle.

 

Trainingsplan für den 02.12.2019

Die 3 Grundgriffe fürs Badminton
Schnelle Reaktion mit dem Schäger
Basics für die Laufbewegung im Badminton

Dauer: 1 Stunde
Trainer: Robin

Am 3. Oktober fällt das Training wegen des Feiertages aus. Die anderen Trainingszeiten finden in den Herbstferien normal statt.

Da uns für das Training der Kinder- und Jugendlichen nun auch die Mehrzweckhalle in Spachbrücken zur Verfügung steht, findet das Nachwuchstraining am Montag ab sofort dort statt (danke an Stefan für die Organisation):
  • Anfängertraining Kinder/Jugendliche montags von 17:30 - 18:30 Uhr
  • Mannschaftstraining Kinder/Jugendliche montags von 18:30 - 20:00 Uhr
Turnier mit aufgebrochenen Türen

Eine etwas durchwachsene Rangliste ging am Sonntag den 08.09 zu Ende. Nach zügigen Ablauf am Samstag in den Einzeldisziplinen bei U13 - U19 ging es Sonntag erst einmal gar nicht weiter…

In die Halle wurde eingebrochen, die Polizei nahm Aussagen auf, plus der Turnierlaptop wurde geklaut. Trotz dieser, nicht alltäglichen Situation, konnte die Turnierleitung mit Hilfe des Jugendwartes Christian Scheele das Turnier am Sonntag retten. Mit gerade einmal 30 Minuten Verzögerung starteten die ersten Spiele und wurden dann durchgehend aufgerufen und ausgespielt. Die TV 1888 Jugenheim war hier der Verein der sich die meisten Platzierungen holte, gefolgt von Darmstadt, Messel und Dieburg. Jugenheim machte auch fast die kompletten Meldezahlen in den Disziplinen U9 und U11 aus, ihr Zuwachs an Nachwuchsspielern ist erstaunlich. So hatten sie mit 23 Kindern die meisten Meldungen des Turniers, nach gerade einmal 3 Jahren hat sich die Jugendarbeit dieses Vereins echt super entwickelt.

Solide Leistungen brachten auch die alt eingesessenen Vereine im Bereich Jugend. So zeigte Loredana Firinu vom TV Dieburg als 13-Jährige in der Disziplin U19, dass sie sich den 3. Platz verdient hat. Auch Christian Gladitz ebenfalls von Dieburg, erzielte den 3. Platz bei den Herren U19.

Klarer Sieger in U19 war aber der TSG Messel. Mit Dominik Ahlheim, Vincent Wenchel und Jannik Engel konnte sich der Verein 6 Platzierung in dieser Altersklasse holen. Mit Vico Manfred Wolf der den 1. Platz im Herrendoppel U15 mit Simon Zaschel belegte, ist auch schon für den Nachwuchs gesorgt.

Etwas breiter aufgestellt war der BV Darmstadt. So holte Lucia Nguyen im U19 Doppel und Mixed den 1. Platz, Fenya Hayn und Enya Niebling platzierten sich bei den Damen in U13 und U15 aufs Treppchen und Max Root und Isaiah Tuna taten dies bei den Herren in U13 und U15.

Beim TV Bensheim holten vor allem die Damen die Punkte. Antonia Dächert und Elisa Scheele landeten in fast allen Disziplinen auf dem Treppchen. Neu mit dabei war auch Mona Weitzel, die sich direkt in U9 den 2. Platz sicherte. Leona Frimmel erreichte im Dameneinzel U13 den 4. Platz und das mit gerademal 8 Jahren.

Für einen Heimsieg sorgte Simon Zaschel, wie erwähnt im Doppel U15 und auch im Einzel U13. Insgesamt muss man feststellen, dass von fast allen Vereinen mindestens eine Spielerin bzw. ein Spieler unter die ersten 3 in einer Disziplin kommen konnte. Diese Ausgewogene Verteilung der Bestplatzierten und die hohen Meldezahlen diese Rangliste lassen mich positiv in die kommende Runde für die Kinder, Schüler und Jugendlichen blicken. Jugendarbeit ist ab und zu ein hartes Brot und es ist schön zu sehen, dass sich die Vereine weiterhin so gut darin engagieren.

An dieser Stelle einmal herzlichen Dank an alle Helfer der SG Reinheim/Zeilhard die dieses Turnier in dieser Form überhaupt erst möglich gemacht haben. Danke auch an alle Spielerinnen und Spieler für faire Spiele und Verständnis für die kurze Verzögerung am 2. Turniertag, außerdem für die große Unterstützung des Jugendwartes unseres Bezirks. Unglaubliche Leistungen hat unter diesen Anforderungen auch die Turnierleitung unter Eleonora Schendel geleistet, die sowohl Samstag als auch Sonntag jeweils 9 Stunden lang Spielpaarungen ansetzte, ausloste und Sieger ehrte.

Alle Spiele und die Ergebnisse sind online auf Turnier.de zu sehen.

Robin Emich